Mozzarella für deine pizza

Bio mozzarella - how-to-pizza

Inhaltsverzeichnis

Die Mozzarella ist ein fester Bestandteil und Grundzutat für jede Art von Pizza. Sie gibt der Pizza den typisch italienischen Pizzageschmack und dient zudem auch noch als optischer Hingucker. Insbesondere dann wenn der Käse zwischen zwei Pizzastücken Fäden zieht, mhhh lecker!

Noch besser wäre eine vegane Alternative, die den gleichen Geschmack wie die tierische Variante hat. Diese gibt es leider noch nicht, deshalb greife ich zur Bio-Mozzarella, die es mittlerweile in allen großen Discountern zu erschwinglichen Preisen gibt. Der Griff zum konventionellem Mozzarella sollte daher eigentlich Tabu sein, wenn man im geringsten Maße etwas Gutes für die Tiere tun will.

Ohne Käse geht es auch, das wäre dann eine Focaccia!

Welche Mozzarella kommt auf die Pizza?

mozzarella von aldi
Bio Mozzarella mit mikrobiellem Lab

Ich habe in den letzten drei Jahren mich intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt und einige Mozzarellas aus verschiedenen Lebensmittelläden probiert. Erstaunlicherweise entwickelt sich der Käse Geschmack auf der Pizza ganz unterschiedlich, während sie „roh“ fast immer gleich schmeckt. Mein Griff in der Ladentheke geht immer zum Bio-Käse mit mikrobiellem Lab und diesen hier kann ich besonders empfehlen:

Andere Bio Käse Hersteller wie bspw. von Alnatura, Lidl oder Edeka konnten im Pizza-Test nicht den erwarteten Käse Geschmack erbringen. Die Pizza schmeckte relativ fad und der Käse Geschmack blieb komplett weg.

Ich ergänze meine Pizza zusätzlich gerne mit geriebenem Bio Mozzarella, ebenfalls von Aldi und mit mikrobiellem Lab.

Welchen Käse packst du auf deine Pizza? Schreib es mir in die Kommentare.

Wie schneide ich die Mozzarella für meine Pizza?

Es ist wichtig zu wissen, dass sich der Käse je nach Dicke der Scheiben anders verhält.

  • Zu dicke Scheiben: Der Belag kann nicht gut schmelzen und bleibt als Klumpen an Ort und Stelle liegen. Die Mozzarella wässert auf der Pizza.
  • Zu dünne Scheiben: Der Belag verbrennt schnell, trocknet aus und gibt wenig Geschmack ab.
 

Das beste Ergebnis erreichst du, wenn deine Mozzarella erst in ca. 0,7-1 cm dicke Scheiben und dann in ebenfalls 0,7-1 cm breite Streifen geschnitten wird.

Lege die Streifen dann in ein Küchensieb aus Edelstahl* und halte es im Kühlschrank kühl. Achte darauf das Küchensieb in einen kleinen Auffangbehälter zu stellen, weil der Käse Flüssigkeit abgibt.

Worauf muss ich sonst noch beim Käse achten?

  • Dein geschnittener Käse sollte immer kühl gelagert sein, ansonsten verliert er zu sehr an Geschmack. Entnehme ihn nur dann aus dem Kühlschrank, wenn du ihn zum Belegen deiner Pizza verwenden musst.
 
 

Wieviel Mozzarella soll auf die Pizza?

Wenn du genaue Mengenangaben, abhängig von der Menge und Größe der Pizzen haben willst, dann check meinen Pizza Rechner ab.

Wenn du es lieber Pi mal Daumen machen willst, denke beim Belegen daran, dass du nicht zu viel Mozzarella verwendest. Gehe mit dem frischen Käse eher sparsam um und fülle mit etwas geriebenem Mozzarella Käse auf. Im besten Fall sieht man das rot der Pizzasoße noch.

* Affiliate Link

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN DIR EBENFALLS GEFALLEN

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments