...

Test: Effeuno P134H 509 + Biscotto Pizzastein 2023

Produkttest Effeuno P134H 509 mit Biscotto

Ober- und Unterhitze getrennt einstellbar

Füße höhenverstellbar

Innenraum gut sichtbar

Gehäuse wird nur mäßig heiß

Lüftungssystem mit Luftzirkulation

Wie macht sich der beliebte Profi Pizzaofen (elektrisch) P134H 509 von Effeuno in unserem Produkttest? Kann das Backergebnis den hohen Preis rechtfertigen? Lohnt sich der Biscotto (Pizzastein) denn überhaupt? Hier erfährst du alles Wichtige über den wahrscheinlich besten elektrischen Pizzaofen für daheim.

Gesamtbewertung (4.8)
4.8/5
VERARBEITUNG
BACKERGEBNIS
PREIS
LEISTUNG
VORTEILE
NACHTEILE

*Affiliate Links

Du solltest diesen Text durchlesen, wenn du an hochwertigen elektrischen Pizzaöfen für den Hausgebrauch interessiert bist. Hier sind einige Gründe, warum dieser Text für dich von Interesse sein könnte:

  1. Herkunft und Marke: Der Text hebt die Herkunft des Produkts hervor, indem er betont, dass es aus Italien kommt. Italien ist bekannt für seine Pizza, und Effeuno ist eine etablierte Marke, die sich auf die Herstellung von Pizzaöfen spezialisiert hat. Die Tatsache, dass der Ofen „Made in Italy“ ist, könnte für viele Käufer ein wichtiges Qualitätsmerkmal sein.

  2. Produktdetails: Der Text enthält detaillierte Informationen über das Produkt, einschließlich Hersteller, Modell, technische Spezifikationen und Abmessungen. Diese Details sind wichtig, um sicherzustellen, dass der Ofen zu den individuellen Anforderungen und dem verfügbaren Platz passt.

  3. Backergebnis: Der Text beschreibt ausführlich das Backergebnis des Effeuno P134H elektrischen Pizzaofens. Es wird betont, dass dieser Ofen in der Lage ist, eine neapolitanische Pizza in unter 90 Sekunden optimal zu backen. Dies könnte für Pizzaliebhaber von großem Interesse sein.

  4. Der Biscotto Pizzastein: Der Text hebt die Bedeutung des Biscotto Pizzasteins hervor und erklärt, wie dieser Stein im Vergleich zum Standardstein das Backergebnis verbessern kann. Dies ist eine wichtige Information für diejenigen, die nach einer Möglichkeit suchen, ihre Pizzaqualität zu steigern.

  5. Verarbeitung: Die Verarbeitungsqualität des Ofens wird diskutiert, und es wird darauf hingewiesen, dass sie dem Preis angemessen ist. Details wie die Beschaffenheit des Gehäuses und die Wärmeregulierung werden besprochen, was für potenzielle Käufer nützlich sein kann, um die Qualität des Produkts besser zu verstehen.

  6. Reinigung: Der Text erklärt, wie die Reinigung sowohl von außen als auch von innen durchgeführt wird. Die Informationen zur selbstreinigenden Wirkung des Pizzasteins aufgrund der hohen Hitze im Ofen könnten für diejenigen hilfreich sein, die sich Sorgen um die Wartung machen.

  7. Lieferzeit und Lieferumfang: Informationen zur Lieferzeit und zum Lieferumfang des Ofens sind enthalten. Dies ist wichtig, um Erwartungen in Bezug auf die Lieferung und den Inhalt des Pakets zu klären.

  8. Test-Fazit und Empfehlungen: Der Text fasst die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Produkttest zusammen und gibt klare Empfehlungen ab. Dies hilft potenziellen Käufern dabei, eine fundierte Entscheidung zu treffen.

  9. Unterstützung des Autors: Der Autor bietet die Möglichkeit an, den Ofen über einen Partner-Shop zu kaufen und erklärt, dass dies die Arbeit des Autors unterstützt, ohne zusätzliche Kosten für den Käufer. Dies könnte für diejenigen von Interesse sein, die die Arbeit des Autors schätzen.

Insgesamt bietet dieser Text eine umfassende Übersicht über den Effeuno P134H 509 elektrischen Pizzaofen und könnte für Personen, die nach einem qualitativ hochwertigen Pizzaofen für den Hausgebrauch suchen, wertvolle Informationen liefern.

Inhaltsverzeichnis

Pizzaofen Technik made in Italy

Ferrari, Pasta, Pizza, Espresso, Effeuno. Italien ist in vielerlei Hinsicht eine bekannte Herkunft beliebter Güter. In Sachen Pizza kann ihnen kein anderes Land etwas vormachen. Das ist nicht nur bei der Rezeptur der runden Köstlichkeit so, sondern auch bei der Produktion von Pizzaöfen.

Effeuno blickt auf eine Jahrzehnte lange Erfahrung bei der Produktion von Pizzaöfen zurück und zeigt sich stolz mit dem Siegel „Mady in Italy“. Denn die hochwertigen Pizzaöfen werden seit Jahrzehnten in Italien ausgedacht, geplant und aus zertifiziertem Material mit hoher Sorgfalt handwerklich hergestellt.

Die Marke hat sich mittlerweile weltweit zu einem Qualitätsmerkmal entwickelt und zeigt mit der Sonderserie „Easy Pizza“, dass man sich nicht auf den Lorbeeren ausruht, sondern die Produktwelt stetig auf Basis von Feedback weiterentwickelt.

Wir schauen uns den elektrischen Pizzaofen P134H im Test mal genauer an.

Produktdetails

Backergebnis

Das Wichtigste zuerst. Wie gut kann der Effeuno P134H (elektrisch) eine Pizza backen, wie gut ist das Backergebnis?

Es gibt kein besseres Maß für eine perfekt gebackene Pizza in den eigenen 4 Wänden, als das des Effeunos. Der Innenraum erreicht die notwendigen 450°C und sogar darüber hinaus und erfüllt somit die perfekten Bedingungen, um eine neapolitanische Pizza in unter 90 Sekunden optimal backen zu können.

Biscotto Pizzastein als Gamechanger

Der Biscotto Pizzastein konnte im Vergleich zum standardmäßig verbauten Schamottstein den bedeutenden Unterschied machen. Während der Standardstein mit ca. 1 cm Stärke die Hitze im Ofen fast ungefiltert an den Pizzaboden abgibt und dadurch der Pizzateig in vielen Fällen verbrennt, schafft es der Biscotto die direkte untere Hitze etwas zu dämpfen und diese besser und gleichmäßiger zu verteilen. Das Ergebnis ist schlicht und ergreifend die perfekte Pizza Napoletana.

Was genau macht diesen Biscotto denn aus?

Er ist nicht wie so üblich ein einfacher Schamottstein, sondern ein handgefertiger Tonstein nach alter Handwerktradition mit einer Dicke von 3 cm. Die enorme Wärmespeicherung sorgt dafür, dass der Pizzaboden nicht verbrennt. 

Den Biscotto kauft man in der Regel separat oder ist Teil eines Sets. Letztlich kann man den Biscotto Stein auch auf dem Grill verwenden. In unserem Test haben wir den Biscotto auf den Schamottstein draufgelegt, man kann ihn aber auch anstelle des Standard-Steins nutzen.

Wie sieht es nun mit dem Backergebnis aus?

In unseren Tests konnten wir feststellen, dass trotz des geschlossenen Gehäuses, eine rundum homogene Bräune nicht immer gegeben war. Durch das drehen der Pizza nach ca. 45 Sekunden konnte ein deutlich bessere Backergebnis erzielt werden. Das betrifft aber nur die Optik, denn selbst ohne Drehen, bäckt der Ofen einwandfrei. 

Es gibt eine Stelle im Ofen, die ein leichtes Defizit aufweist. Es sind die oberen Heizspiralen im hinteren Teil, die eine kleine Lücke bilden. Im Klartext bedeutet es, dass man die max. 34cm Pizza im besten Fall nicht ganz nach hinten schieben sollte, sondern in die Mitte des Steins. Ein Blick an die oberen Heizspiralen verrät auch warum. Die Form der Spiralen zeigt, wo die direkte Hitze am Besten fokussiert wird.

Für größere Pizzen als 34cm Durchmesser reicht die Größe des Ofens nicht aus. Wer sich jetzt denkt, dass es doch eine breite Version von Effeuno gibt, den P150H, dem müssen wir leider mitteilen, dass dieser Ofen sich nicht für die neapolitanische Pizza eignet. Nach Rückfrage beim Hersteller teilte uns dieser mit, dass die Hitzeentwicklung im Ofen für die neapolitanische Art nicht ausreicht. Optimal sei der P150H für alle anderen Arten von Pizzen.

Verarbeitung

Die Verarbeitung ist dem Preis entsprechend sehr hochwertig. Das Edelstahl Gehäuse ist sauber verschlossen und hat keine scharfen Kanten oder Ecken. Eine einwandfreie Verarbeitung kann man in diesem Preissegment erwarten. Die hohe Hitze wird beim P134H unserer Meinung nach optimal gedämmt. Die Oberfläche des Ofens wird sehr warm, man verbrennt sich aber nicht. Das Lüftungssystem ist sehr ausgeklügelt. Links vom Ofen wird Frischluft angezogen und kühlt somit die äußere Abdeckung ab. Der Ventilator rechts am Gehäuse bläst die warme Luft nach unten weg. Daher solltest du beim Platzieren des BPO33-1 darauf achten, dass er überall genug Platz hat, damit die Hitze entweichen kann.

Die vordere Klappe ist mit einem Hebe-Klapp Mechanismus versehen. So bleibt sie auch zuverlässig in der jeweiligen Position und dichtet gut ab. Außerdem ist die vordere Klappe 3-fach verglast und liegt an der offenen Ofendichtung an. Der Anblick ist zugegebenermaßen keine Augenweide, denn die offenliegende Ofendichtung ist zu simpel angebracht. Sie erfüllt ihren Zweck allerdings.

Nach der Testphase von 1 Monat konnten wir keine Probleme mit dem Ofen feststellen.

Reinigung

Von außen sollte man den Pizzaofen nicht mit einem Wasserschlauch abspritzen. Zumindest wird dies auf einem Aufkleber unterhalb der Kunststoff Lüftungsschlitze am rechten Gehäuse bildlich dargestellt. Tatsächlich reicht es, den Ofen äußerlich mit einem feuchten Mikrofaser-Tuch zu reinigen.

Von innen bekommt die Reinigung hingegen thermochemische Unterstützung. Aufgrund der hohen Hitze im Innenraum reinigt sich der Pizzastein mithilfe der Pyrolyse selbst. Das gilt für jeden Pizzastein, der dort eingesetzt wird. Es erfolgt keine Verbrennung, da unter Ausschluss von Sauerstoff die Pizzabestandteile einfach in Staub aufgelöst werden.

Lieferzeit und Lieferumfang

Die Lieferzeit beträgt ca. 2-5 Werktage und wird per Spedition geliefert. In der Regel wird der Effeuno auf einer Einwegpalette gepackt. Die Oberfläche der Packung bekommt ein Sicherheitshütchen, damit auf dem Karton keine weiteren Paletten gestapelt werden. Sollte das Hütchen fehlen, dann empfehlen wir den Packungsinhalt zu prüfen, denn der Karton ist nicht zusätzlich von innen gesichert.

Test FAZIT: Effeuno P134H 509 + Biscotto

Es gibt keinen besseren elektrischen Pizzaofen, der eine neapolitanische Pizza so backen kann wie der Effeuno P134H. Dabei dürfte es weniger relevant sein ob es die 459° oder 509° Version ist. Ambitionierte Pizzabäcker nehmen mit hoher Wahrscheinlichkeit die 50 Grad mehr der 509er Version mit. Letztlich sind es ca. 70€ Unterschied. Dies muss jeder für sich selbst entscheiden. Fakt ist, dass die Kombination zwischen Effeuno P134H und dem Biscotto Pizzastein garantiert ein Gamechanger sein wird. 

Im Vergleich zu anderen Pizzaöfen wie beispielsweise den Beeketal BPO33-1 kostet der Italiener mehr als doppelt so viel. Das Mehr an Kosten spürt man aber bei jeder Nutzung und letztlich im Backergebnis sogar in jeglicher Hinsicht. Unser Zuhause ist jedenfalls um einen Effeuno größer geworden. 

Hat dir dieser Produkttest weitergeholfen? Du kannst unsere Arbeit unterstützen, in dem du deinen Effeuno Ofen von unserem Partner Pizzahobby kaufst. Dieser Shop wurde uns vom Hersteller Effeuno selbst als Kooperationspartner empfohlen. Folge einfach diesem Link und wir erhalten beim Kauf eine kleine Provision vom Partnershop dafür. Für dich entstehen hierbei keine Mehrkosten. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Wie ist deine Erfahrung mit dem Pizzaofen? Wie zufrieden bist du damit? Schreib es gerne in die Kommentare und teile deine Erfahrung mit uns.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Etti
5 Tage zuvor

Meine Pizza wird auf dem Biscotto immer angebissen Stellen schwarz. Was kann ich dagegen tun?

jefferson
1 Monat zuvor

Wie lange benötigt der Ofen bis er aufgeheizt ist?
Wie lange benötigt die Pizza dann (4 MInuten) ?
Wie hoch sind die Stromkosten für diese Zeiten?

Dirk Müller
1 Jahr zuvor

EFFEUNO P134H 509 + BISCOTTO
Die beste Entscheidung die ein ambitionierter Hobby Pizzabäcker treffen kann
Einmalige Ergebnisse bei Pizza Napoletana

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Daumen um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

PIZZA SELBER MACHEN
SCHRITT FÜR SCHRITT
mit Anleitungen und Rezepte