Pizzaofen für daheim

pizza steinofen - how-to-pizza

Inhaltsverzeichnis

Wer seine Pizza daheim selbst machen will, der sollte wissen, welcher Pizzaofen dafür in Frage kommen könnte. Früher oder später denkt sich jeder mal, wie die eigene Pizza in einem richtigen Steinofen schmecken würde. Die Sache ist die, es muss kein Steinofen sein, damit du die beste Pizza deines Lebens machen kannst. Die beste Pizza der Welt braucht 485° und max. 90 Sekunden Backzeit.

Hier wirst du erfahren, mit welchen Öfen man gute und nicht so gute Ergebnisse erzielen kann.

Küchen-Backofen als Pizzaofen verwenden

Es ist kein Geheimnis mehr, dass man einen Pizzastein in den eigenen Backofen legen kann und die Pizza damit sogar knusprig gebacken wird. In der Tat ist das eine einfache Methode, um den heimischen Backofen aufzuwerten. Doch wie genau funktioniert das?

 
pizzaofen gastronomie
Pizzaofen in der Gastronomie

Pizzastein

Der Pizzastein* kann hohe Temperaturen in seinem Kern speichern und gleichmäßig an den Teig abgeben. Dabei reguliert der Stein die Feuchtigkeit, die mit dem Pizzateig ausgetauscht wird. Dein Backofen sollte auf maximale Hitze eingestellt sein.

Das Ergebnis kann sich unter folgenden Umständen sehen lassen:

  • dein Backofen erreicht Temperaturen über 250°
  • Ober-und Unterhitze ist aktiv
  • dein Pizzastein ist ordentlich (30 Minuten) vorgeheizt
  • du hast die ideale Höhe im Backofen gefunden. Im Backofen ganz unten würde der Boden verbrennen während der Belag noch nicht durch ist. Ganz oben würde der Belag verbrennen, während der Pizzateig nicht durch sein würde.
 

Mit einem Pizzastein musst du dir auch Gedanken machen, wie du die Pizza da drauf und wieder runter bekommst. Über Pizzaschaufeln habe ich in einem anderen Beitrag bereits berichtet.

Pizza Express Mini Ofen

Mein erstes Pizza-Erlebnis hatte ich mit so einem Pizza Express Ofen*. An sich sind diese Öfen ziemlich cool. Sie nehmen wenig Platz ein und erreichen höhere Temperaturen wie der heimische Backofen. Im inneren befindet sich bereits ein Schamottstein, damit die Pizza von unten gleichmäßig und knusprig gebacken wird.
 
Das einzige was mich im Laufe der Zeit gestört hat, war die Dauer zwischen den Backzeiten. Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass sobald der Mini Ofen hochgeklappt wurde, dieser sehr viel Hitze verlor. Bevor die nächste Pizza rein kann, muss also erstmal gewartet werden. Ich hatte damals ein älteres Modell, weshalb die neuen aktuellen Modelle evtl. schneller aufheizen.
 
Ein weiterer Minuspunkt ist der Durchmesser des Ofens. In der Regel dürfen die Pizzen nicht größer als 30 cm breit sein, da diese sonst nicht hineinpassen. Diese Restriktion war letztlich der Auslöser für den Ofenwechsel. Heutzutage mache ich nur noch 40 cm Pizzen. Davon haben die Gäste mehr von und ich muss weniger Pizzen backen.
 
Das Ergebnis konnte sich jedoch sehen lassen! Wenn du  nur wenige Pizzen backen willst, dann könnte dieser Ofen* etwas für dich sein.
 

Pizzaofen für die Küche

Ich habe mich vor einigen Jahren für einen Pizzaofen mit 1 Kammer* entschieden. Diesen gibt es mittlerweile baugleich von verschiedenen Anbietern. An sich ein solider Backofen mit Temperaturen bis zu 350°. Ich würde dennoch gerne wechseln, allerdings will dieser einfach nicht kaputt gehen. Solange der läuft, werde ich ihn nutzen. Mittlerweile sind seit dem Kauf über 2 Jahre vergangen. Er ist auf jeden Fall zuverlässig!

Die Pizza backt sich darin wirklich gut. Dank der separaten Temperatureinstellungen für oben/unten, lässt sich die Pizza nach den eigenen Vorstellungen backen.

Die Backzeit beträgt ca. 5-6 Minuten.

Der Pizzaofen bietet Platz für eine ca. 42 cm große Pizza.

Wenn man Gäste hat, ist die große Pizza ein wirkliche Erleichterung, weil ich in der Zeit, in der meine Gäste die Pizza essen, bereits die nächste zubereiten und auch direkt in den Ofen schieben kann.

Warum will ich dann also wechseln?

Der beste Pizzaofen für daheim

Der Effuno P134H ist in meinen Augen der beste Pizzaofen für daheim. Er ist platzsparend, sieht gut aus und heizt bis zu 450° auf. Optional kann man einen weiteren Pizzastein dazu bestellen, um dann eine noch bessere Wärmeverteilung für den Pizzateig zu gewährleisten. Die Pizza, so der Hersteller, kommt einer original neapolitanischen Pizza aus dem Steinofen sehr nah.

Zum Effeuno P134H habe ich mir auf Youtube einige Reviews in italienischer Sprache angeschaut und konnte immer sehr gute Eindrücke gewinnen.

Die kompakte Größe hat aber auch einen Nachteil. In den Effeuno passt nur eine max. 34 cm Pizza hinein. Dafür ist sie aber in ca. 1:30 Minuten fertig!

 

Was hältst du von den Pizzaöfen? Welchen Typ Pizzaofen nutzt du und welcher ist dein Favorit? Schreib es mir in die Kommentare.

* Affiliate Link

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN DIR EBENFALLS GEFALLEN

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments